Beiträge mit Schlagwort ‘Play Along’

The Hollywood Soloists – James Horner – Titanic

Samstag, 1. Mai 2010

Nochmal The Hollywood Soloists: Geschrieben von James Horner, arrangiert für Oboe, Cello und Klavier von Thomas Parisch wird die Titelmelodie zum Film Titanic (My Heart will go on) vorgespielt.
Oboe: Tom Boyd
Cello: Tina Guo
Klavier: Marcelo Cesena

Ein (auch durch Celine Dion) weiteres berühmtes Stück Filmmusikgeschichte!

Zu den Noten (inkl. CD): Don’t you just love these Tunes – 21 Mega Favourites, Cello Klavier und CD, Kevin Mayhew Verlag

  • Share/Bookmark

Sifei Wen – John Williams – Filmmusik zu Schindlers Liste

Sonntag, 11. April 2010

Sifei Wen hat das berühmte Thema der Filmmusik zu Schindlers Liste von John Towner Williams für Klavier und Cello umgeschrieben.
In dieser Aufnahme von 2007 in der University of Southern California wird Sie von Valeria Morgovskaya begleitet.

Durch das etwas langsamere Tempo wird der warme Cello-Klang nochmal deutlich unterstrichen. Diese wunderschöne Ohrwurm-Melodie steht dem Cello und Sifei Wen ausgesprochen gut!

Noten in einer Sammelausgabe mit 32 anderen bekannten Melodien inkl. CD: Marian Hellen, Pops you know, Cello Klavier und CD, Kevin Mayhew Verlag

  • Share/Bookmark

Fluch der Karibik/Pirates of the Caribbean von den 15 Cellisten des European Union Youth Orchestra 2009

Freitag, 2. April 2010

In diesem schönen Video, was zwar wahrscheinlich mit einem Handy aufgenommen wurde, trotzdem aber ansehnlich ist, spielen die 15 Cellisten des European Union Youth Orchestra 2009 in einem Mittagskonzert die sehr bekannte Melodie von Fluch der Karibik/Pirates of the Caribbean. Das Stück heißt He’s a pirate und findet auch beim lokalen Publikum sehr viel Zuspruch.

Der Dirigent und Leiter ist David Strange, die Aufnahme ist in Grafenegg (Österreich) entstanden.

Eine wunderschöne Melodie in einem sehr schönen Arrangement für Celli! Hans Zimmer und Klaus Badelt sind für die Filmmusik zu Fluch der Karibik verantwortlich, ich weiß allerdings nicht von wem das Arrangement für Celli stammt.

Ich habe auch Noten dazu gefunden für Solo-Cello mit Play Along CD:
Klaus Badelt/Hans Zimmer, Pirates of the Caribbean – Best of Fluch der Karibik, Violoncello und CD, Hal Leonard Verlag

  • Share/Bookmark

Mstislav Rostropovich – Antonin Dvorak – Cello Concerto

Samstag, 27. März 2010

Mal wieder etwas aus dem Standardrepertoire für Cellisten: das Dvorak Cello Concerto in H-Moll (Op. 104), gespielt von Mstislav Rostropovich mit dem London Philharmonic Orchestra, dirigert von Carlo Maria Giulini (1914-2005).

Ein wunderschönes Stück mit einem sehr eingängigen Hauptthema in einer wundervollen Darbietung von Rostropovich.
Achtung: Alle sechs Teile der Aufnahme dauern insgesamt etwas über 43 Minuten.

Teil 1:

Teil 2:

Teil 3:

Teil 4:

Teil 5:

Teil 6:

Zu den Noten: Antonin Dvorak, Konzert H-Moll (Op. 104), Violoncello Klavier und CD, Salabert Verlag, Editiert von André Navarra

Ohne CD: Antonin Dvorak, Konzert H-Moll (Op. 104), Violoncello Klavier, Schott Verlag

  • Share/Bookmark