Beiträge mit Schlagwort ‘Konzert’

WDR Rundfunkorchester Köln – Symphonic Odysseys

Sonntag, 10. Juli 2011

Seit mehreren Monaten warte ich auf diesen Tag, gestern war es endlich so weit: Das WDR Rundfunkorchester Köln, der WDR Rundfunkchar Köln mit Arnie Roth als Dirigent haben in der Philharmonie Köln die Symphonic Odysseys uraufgeführt.
Zu bekannten oder weniger bekannten Videospieltiteln von Square Enix wie Final Fantasy, Chrono Trigger, Blue Dragon, Last Story – komponiert von Nobuo Uematsu – wurden für Orchester und Chor arrangierte Werke gespielt.

Die Fanfare die Herr Uematsu extra für dieses Event geschrieben hat, gibt es inzwischen kostenlos im Netz: http://www.symphonicodysseys.com/SymphonicOdysseysFanfare.mp3

Die ausverkaufte Philharmonie war durch junges Publikum besetzt, das offensichtlich vieles verbunden hat. Wie auch ein Gast bei einer kurzen Befragung bemerkte: Es ist klasse dass sich ein Konzerthaus und ein Orchester “trauen” eine solche Veranstaltung zu planen und durchzuführen.
Belohnt wurde das ganze mit mindestens 20 Minuten Standing Ovations und frenetischem Applaus. Leider war nach der zweiten Zugabe schon Schluss.

Besonders beeindruckt war ich von Benyamin Nuss, der in Klavierkonzerten in der ersten Hälfte und in den Zugaben gezeigt hat dass auch diese Art von Musik ihm wunderbar liegt.

Einen kleinen Kritikpunkt habe ich allerdings: Bitte mit der Lichtershow nicht so sehr übertreiben. Ich brauche keine blinkenden und teilweise blendenden Lichter hinter dem Orchester.

Ich kann diese Konzertreihe jedem ans Herz legen, auch wenn es dieses Jahr bisher leider nur 2 Konzerte (beide gestern) gab. Sobald ich von neuen Termine erfahre, gebe ich euch natürlich Bescheid!

Mein Abend endete übrigens besonders schön, so traf ich noch unverhofft eine sehr gute Freundin. Danach noch Kölner Lichter und Massenansturm auf den Bahnhof zwecks Rückreise. Ein schöner Abend war das!

Sowohl zur Konzertreihe Spielemusik als auch von Benyamin Nuss gibt es übrigens CDs:

Benyamin Nuss plays Uematsu

Symphonic Fantasies vom WDR Rundfunkorchester

  • Share/Bookmark

Silvia Halter – Stadtmusik Burgdorf – Vorschau Herbstkonzerte 2010 – Johan de Meij – Casanova

Dienstag, 20. Juli 2010

Etwas Werbung möchte ich heute gerne machen, und zwar für die Herbstkonzerte 2010 der Stadtmusik Burgdorf mit der Solocellistin Silvia Halter.
In der Vorschau hören wir das zehn Jahre junge Werk Casanova von Johan de Meij für Violoncello Solo und Symphonisches Blasorchester.

Leider habe ich zu Casanova bisher kein weiteres Video-/Audiomaterial gefunden – wenn da jemand einen Tipp hat, wäre ich sehr dankbar!

Die Vorschau zu den Herbstkonzerten 2010, die übrigens im November in Bolligen BE und Burgdorf BE stattfinden, macht definitiv Lust auf mehr.

  • Share/Bookmark

Mstislav Rostropovich – Antonin Dvorak – Cello Concerto

Samstag, 27. März 2010

Mal wieder etwas aus dem Standardrepertoire für Cellisten: das Dvorak Cello Concerto in H-Moll (Op. 104), gespielt von Mstislav Rostropovich mit dem London Philharmonic Orchestra, dirigert von Carlo Maria Giulini (1914-2005).

Ein wunderschönes Stück mit einem sehr eingängigen Hauptthema in einer wundervollen Darbietung von Rostropovich.
Achtung: Alle sechs Teile der Aufnahme dauern insgesamt etwas über 43 Minuten.

Teil 1:

Teil 2:

Teil 3:

Teil 4:

Teil 5:

Teil 6:

Zu den Noten: Antonin Dvorak, Konzert H-Moll (Op. 104), Violoncello Klavier und CD, Salabert Verlag, Editiert von André Navarra

Ohne CD: Antonin Dvorak, Konzert H-Moll (Op. 104), Violoncello Klavier, Schott Verlag

  • Share/Bookmark

Friedrich Gulda – Konzert für Violoncello und Blasorchester – Ouverture

Dienstag, 23. März 2010

Durch einen Hinweis von meiner ehemaligen Lehrerin Rebecca Ferell-Henrich wurde ich vor einiger Zeit auf das Cello Konzert für Violoncello und Blasmusik von Friedrich Gulda (1930-2000) aufmerksam. Inzwischen habe ich es natürlich auch auf Youtube entdeckt und möchte es hier gerne präsentieren :)

Die Kombination Cello und Blasorchester liest sich im ersten Moment ungewöhnlich, hört sich aber verblüffend gut an. Gulda hat dieses Konzert 1980 für den Cellisten Heinrich Schiff geschrieben, die Uraufführung war am 9.10.1981 im Konzerthaus Wien mit Heinrich Schiff und dem Wiener Bläserensemble. Friedrich Gulda hat die Uraufführung selbst dirigiert.
Das Konzert besteht aus fünf Sätzen: Ouverture, Idylle, Cadenza, Menuett und Finale alla marcia.

Besonders interessant finde ich auch die rhythmische Komponente durch das Schlagzeug.

Hier nun der erste Teil von einem mir leider unbekannten Cellisten und Orchester:

Zu den Noten: Friedrich Gulda, Konzert für Violoncello und Blasorchester, Papageno Verlag

  • Share/Bookmark

Geburtstags-Special: Vivaldi – Doppelkonzert für Geige und Cello – RV547

Donnerstag, 4. März 2010

Anlässlich seines Geburtstages, heute noch ein Special zu Antonio Vivaldi: Das Doppelkonzert für Geige und Cello RV547, aufgenommen von Madalyn und Cicely Parnas am 1.12.2008 mit der Utica Symphony.

Die Noten dazu gibts hier (für Geige, Cello und Klavier).

  • Share/Bookmark

Yo-Yo Ma: Elgar Cello Concerto, 4th mvmt

Freitag, 26. Februar 2010

Zum Abschluss natürlich noch das vierte Movement vom Elgar Cello Concerto, gespielt von Yo-Yo Ma. Vor allem in diesem Teil ist er so sehr mit dem Stück verbunden, dass es ihn bei den besonders ausdrucksstarken Stellen kaum auf dem Stuhl hält. Auch seine Mimik ist sehr bemerkenswert und einzigartig. Echte Leidenschaft!

  • Share/Bookmark

Yo-Yo Ma: Elgar Cello Concerto, 3rd mvmt

Freitag, 26. Februar 2010

Im Anschluss an gestern nun das dritte Movement von Yo-Yo Ma mit dem Cello Concerto in E moll (Op. 85) von Sir Edward Elgar.

  • Share/Bookmark

Yo-Yo Ma: Elgar Cello Concerto, 2nd mvmt

Donnerstag, 25. Februar 2010

Hier der zweite Teil bzw. das zweite Movement von Yo-Yo Ma mit dem Cello Concerto von Elgar.

  • Share/Bookmark

Yo-Yo Ma: Elgar Cello Concerto, 1st mvmt

Donnerstag, 25. Februar 2010

Yo-Yo Ma spielt mit dem Chicago Symphony Orchestra das Cello Concerto in E-Moll, Op. 85 von Elgar. Hier das erste Movement, aufgenommen 1997, mit Daniel Barenboim als Dirigent.

Ein wunderschönes Cello Konzert!

Hier die Noten: Konzert E-Moll Op. 85, Edward Elgar, Baerenreiter Verlag, Fassung für Cello und Klavier

  • Share/Bookmark