Beiträge mit Schlagwort ‘Jacqueline du Pré’

Twitter-Gewinnspiel und CD-Empfehlung: Jacqueline du Pré – The Complete EMI Recordings

Mittwoch, 7. April 2010

Vor zwei Wochen wurde mir die CD-Sammlung Jacqueline du Pré – The Complete EMI Recordings empfohlen. Für einen geringen Preis erhält man 17 CDs mit allen Aufnahmen von Jacqueline du Pré unter dem Label EMI.

Etwas über 19 Stunden feinster Cello-Musik mit guter Tonqualität (was bei älteren Aufnahmen ja nicht unbedingt normal ist) werden einem geboten.
Selbstverständlich sind fast alle wichtigen Stücke aus dem Cello-Repertoire enthalten (Elgar, Haydn, Dvorak, …). Das einzige Bekannte was meiner Meinung nach unvollständig ist sind die Bach Cello Suiten – davon sind leider nur die ersten beiden Suiten enthalten.

Da ich diese wunderschöne Musiksammlung einer der berühmtesten Cellistinnen des 20. Jahrhunderts gerne verbreiten möchte, starte ich hiermit ein Twitter-Gewinnspiel. Die Teilnahme ist ganz simpel: einfach dem @cellospielen Twitter-Account folgen!
Sobald der Account 2000 “Follower” erreicht hat, werde ich einen davon auslosen und diesem den Gewinn zukommen lassen.

Wer nicht ganz so lange warten möchte, kann sich das ganze natürlich selbst bei Amazon bestellen:

Sollte der ausgeloste Gewinner am Ende die CD-Sammlung schon besitzen, kann er sich natürlich etwas anderes zum gleichen Preis aussuchen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

  • Share/Bookmark

Jacqueline du Pré – Mendelssohn – Song without words

Freitag, 5. März 2010

Jacqueline du Pré spielt von Mendelssohn das Stück Song without words in D-Dur (Op. 109). Begleitet wird sie wieder von ihrer Mutter Iris du Pré.

Zu den Noten: Song without Words von Felix Mendelssohn in D-Dur (Op. 109)

  • Share/Bookmark

Jacqueline du Pré – Saint-Saëns Allegro appassionato

Samstag, 27. Februar 2010

Jacqueline du Pré (1945-1987) spielt “Allegro appassionato in B minor, Op. 43” von Camille Saint-Saëns. Begleitet wird sie von ihrer Mutter Iris du Pré.

Jacqueline hat leider ein Schicksal erfahren, das man niemandem wünscht. Im Jahre 1973 wurde ihr Multiple Sklerose diagnostiziert, nachdem sie schon zwei Jahre vorher immer weniger Gefühl in ihren Fingern hatte. Im Februar 1973 war auch ihr letztes öffentliches Konzert, in New York.

Mit jungen 42 Jahren ist sie im Oktober 1987 gestorben.

Ihr damaliges Cello, Davidov Stradivarius, wurde von der Vuitton Stiftung gekauft und wird inzwischen als Leihgabe von Yo-Yo Ma gespielt.

Zu den Noten: Camille Saint-Saëns, Allegro appasionato Op. 43

  • Share/Bookmark