Beiträge mit Schlagwort ‘Filmmusik’

The Hollywood Soloists – @tinaguo – Danny Elfman – The Simpsons

Sonntag, 16. Mai 2010

Die allseits bekannte Simpsons Titelmelodie, komponiert von Danny Elfman, wird hier von den The Hollywood Soloists nach einem Arrangement von George Shaw vorgespielt.

Die Instrumente sind wie folgt besetzt:

Tom Boyd, Oboe
Marcelo Cesena, Piano
Tina Guo, Cello
Amy Tatum, Querflöte
Waldir Bertipaglia, Bass

  • Share/Bookmark

The Hollywood Soloists – James Horner – Titanic

Samstag, 1. Mai 2010

Nochmal The Hollywood Soloists: Geschrieben von James Horner, arrangiert für Oboe, Cello und Klavier von Thomas Parisch wird die Titelmelodie zum Film Titanic (My Heart will go on) vorgespielt.
Oboe: Tom Boyd
Cello: Tina Guo
Klavier: Marcelo Cesena

Ein (auch durch Celine Dion) weiteres berühmtes Stück Filmmusikgeschichte!

Zu den Noten (inkl. CD): Don’t you just love these Tunes – 21 Mega Favourites, Cello Klavier und CD, Kevin Mayhew Verlag

  • Share/Bookmark

Anatolia Cello Quartet – Henry Mancini – Moon River

Freitag, 30. April 2010

Ein weiteres Arrangement für 4 Celli vom Anatolia Cello Quartet (Onur Senler, Gurhan Nuray, Yaz Irmak und Ibrahim Aydogdu) eines bekannten Stückes aus der Filmmusik, hier Western: Moon River von Henri Mancini.

Sehr eingängige Melodie in einem wundervoll ausgearbeiteten und vorgetragenen Arrangement für ein Cello Quartett! Könnte ich stundenlang zuhören…

Zu den (Solo-)Noten: Henry Mancini, For Strings 2, Violoncello (solo), Warner Bros.

  • Share/Bookmark

Quattrocelli – E. Bernstein – The Magnificent Seven

Mittwoch, 28. April 2010

Das Cello Quartett Quattrocelli hat ein Arrangement für 4 Celli von der berühmten Western-Filmmusik The Magnificent Seven komponiert von E. Bernstein im Programm.

Diese Aufnahme stammt aus der Trinity Church in New York, 17.4.2008.

Diesmal gibt es sogar passende Quartett Noten: Movie Quartets for All, 4 Violoncello (Kontrabass), Alfred Verlag

  • Share/Bookmark

The Hollywood Soloists – @tinaguo – John Williams – Romance Medley

Montag, 26. April 2010

Von John Williams spielen The Hollywood Soloists in diesem Video das Romance Medley, arrangiert von George Shaw. Das Konzert fand ihm Rahmen einer Spendensammlung für Haiti im März 2010 statt.

Viele schöne Melodien, sehr schöner Cello-Part – ich mag die Kompositionen von John Williams sehr gerne. Am Cello ist Tina Guo (@tinaguo bei Twitter), desweiteren bestehen The Hollywood Soloists aus Tom Boyd (Oboe), Marcelo Cesena (Klavier), Amy Tatum (Querflöte) und Waldir Bertipaglia (Kontrabass).

  • Share/Bookmark

The Hollywood Soloists – @tinaguo – John Williams – Jurassic Park

Samstag, 24. April 2010

The Hollywood Soloists, hier mit Tom Boyd an der Oboe, Marcelo Cesena am Klavier, Tina Guo (@tinaguo) am Cello, Amy Tatum an der Querflöte und Waldir Bertipaglia am Kontrabass, haben im März 2010 in der All Saints Church, Beverly Hills im Rahmen eines Benefizkonzertes für Haiti viele bekannte Soundtracks zu und Melodien aus Filmen vorgespielt.

In diesem Video führen Sie das Hauptthema aus dem Film Jurassic Park vor, geschrieben von John Williams und arrangiert von Thomas Parisch.

Diese Melodie verfolgt mich schon seit sehr vielen Jahren und umso schöner finde ich es nun, sie hier mit einem sehr schönen Cello-Part präsentieren zu können.
Das Arrangement und die Instrumentenzusammenstellung der Gruppe gefallen mir auch ausgesprochen gut.

Von diesem Konzert gibt es glücklicherweise noch ein paar mehr Videos, die ich in den nächsten Tagen zeigen werde.

Wer u.a. die Jurassic Park Filmmusik-Melodie auf dem Cello nachspielen möchte, hier die Noten: Movie Favorites for Strings, Cello solo, Hal Leonard Verlag

  • Share/Bookmark

Rastrelli Quartett Mini-Interview und James Bond Medley

Dienstag, 20. April 2010

In der BR Abendschau war das Rastrelli Cello Quartett zu Gast. Kira Kraftzoff, ein sehr sympathischer Cellist des Quartetts, erklärt in der Sendung kurz den Ursprung des Namens der Band und ab 2:55 spielen sie ein James Bond Medley.

  • Share/Bookmark

Arvo Pärt – Fratres For Cello And Piano

Freitag, 16. April 2010

Im Film There Will Be Blood hört man ein schönes Stück für Cello und Klavier: Fratres For Cello And Piano von Arvo Pärt.

Arvo Pärt ist ein Komponist aus Estland (* 1935) und gilt als einer der bedeutendsten lebenden Komponisten zeitgenössicher klassischer Musik.
Das Stück Fratres hat er für mehrere Besetzungen im Jahr 1977 herausgegeben.

Im Wikipedia-Artikel zu Arvo Pärt gibt es natürlich noch viele weitere Informationen über den oder auch Zitate von dem interessanten Komponisten.

Der Stil des Cello-Parts hat mich teilweise an die Piatti Capricci erinnert. Ich finde die Komposition sehr stimmig und insgesamt wirklich schön.

Über die Musiker in der Aufnahme ist mir leider nichts bekannt.

Für dieses Stück gibt es auch Noten zu kaufen: Arvo Pärt, Fratres, Violoncello und Klavier, Universal Edition

  • Share/Bookmark

Sifei Wen – John Williams – Filmmusik zu Schindlers Liste

Sonntag, 11. April 2010

Sifei Wen hat das berühmte Thema der Filmmusik zu Schindlers Liste von John Towner Williams für Klavier und Cello umgeschrieben.
In dieser Aufnahme von 2007 in der University of Southern California wird Sie von Valeria Morgovskaya begleitet.

Durch das etwas langsamere Tempo wird der warme Cello-Klang nochmal deutlich unterstrichen. Diese wunderschöne Ohrwurm-Melodie steht dem Cello und Sifei Wen ausgesprochen gut!

Noten in einer Sammelausgabe mit 32 anderen bekannten Melodien inkl. CD: Marian Hellen, Pops you know, Cello Klavier und CD, Kevin Mayhew Verlag

  • Share/Bookmark

Fluch der Karibik/Pirates of the Caribbean von den 15 Cellisten des European Union Youth Orchestra 2009

Freitag, 2. April 2010

In diesem schönen Video, was zwar wahrscheinlich mit einem Handy aufgenommen wurde, trotzdem aber ansehnlich ist, spielen die 15 Cellisten des European Union Youth Orchestra 2009 in einem Mittagskonzert die sehr bekannte Melodie von Fluch der Karibik/Pirates of the Caribbean. Das Stück heißt He’s a pirate und findet auch beim lokalen Publikum sehr viel Zuspruch.

Der Dirigent und Leiter ist David Strange, die Aufnahme ist in Grafenegg (Österreich) entstanden.

Eine wunderschöne Melodie in einem sehr schönen Arrangement für Celli! Hans Zimmer und Klaus Badelt sind für die Filmmusik zu Fluch der Karibik verantwortlich, ich weiß allerdings nicht von wem das Arrangement für Celli stammt.

Ich habe auch Noten dazu gefunden für Solo-Cello mit Play Along CD:
Klaus Badelt/Hans Zimmer, Pirates of the Caribbean – Best of Fluch der Karibik, Violoncello und CD, Hal Leonard Verlag

  • Share/Bookmark