März 10th, 2010 09:27

Das Rastrelli Cello Quartett -- bestehend aus den vier Cellisten Kira Kraftzoff, Kirill Timofeev, Sergio Drabkine und Mischa Degtjareff aus Russland und Weißrussland -- hat sich auf die Fahne geschrieben so ziemlich jedes bekannte Stück, sowohl klassisch als auch modern, als Cello Quartett spielen zu können. Vor allem das Mitglied Sergio Drabkine schreibt dafür viele eigene Arrangements.

Vom Rastrelli Cello Quartett habe ich diese wunderschöne Interpretation von dem Stück Oblivion von Astor Piazzolla gefunden.

Eigentlich nicht für ein Cello Quartett gedacht, gefällt mir dieses Arrangement deutlich besser als andere Versionen.

Als Vergleich hier noch eine Cello/Klavier Version von Julian Lloyd Webber, die zwar auch sehr schön ist (nur Ton, kein Bild), aber meiner Meinung nach eben nicht an das Quartett heranreicht:

Dieses Stück findet man neben 19 weiteren Cello-Stücken auf der CD Unexpected Songs von Julian Lloyd Webber, die kann man bei Amazon kaufen:

  • Share/Bookmark

Ähnliche Beiträge:

  1. Wo kann man eigentlich CDs oder Noten vom Rastrelli Cello Quartett kaufen?
  2. Rastrelli Quartett Mini-Interview und James Bond Medley
  3. Rastrelli Cello Quartett – Tchaikovsky – Andante Cantabile
  4. Julian Lloyd Webber – Edward Elgar – Salut d’amour
  5. Julian Lloyd Webber – Phantom of the Opera – Music of the Night

Schlagwörter: , , , , , ,

Ein Kommentar zu “Rastrelli Cello Quartett – Astor Piazzolla – Oblivion”

  1. arsvirtualis Says:

    Hallo!

    Ich teile Ihre Meinung über die Oblivion Interpretation der Rastrelli Cello Quartet mit. Auf diesem Grund suche ich die Cello Noten. Bis jetzt habe ich nur die Noten für Violin-Cello-Klavier gefunden. Wissen Sie, ob es für Cello auch gibt? Danke für die Antwort.

Einen Kommentar hinterlassen